Laqua von Nina Blazon

Für einen Moment war es ihr gelungen sich gegen seine Kraft aufzubäumen. Aber nun war es zu spät für sie. Der Dunkle hielt ihre Stimme gefangen, alles, was sie noch konnte, war flüstern, während er seinen Zauber um sie wob. „was willst du?“, wisperte sie. „Du wirst mir das zurückgeben, was ich durch deine Schuld verloren habe – Leben gegen Leben, Aquana. Meines gegen deines. Einst waren wir ebenbürtig“ sagt er dann fast bedauernd. „Ich war der Dunkle, du, Violetta, warst das Wasser. Ich hersche durch Furcht, du durch Leben und Hoffnung.“ „Ich bin nicht Violetta“, flüsterte sie. Du bit eine Aquana. Ihr seid verschieden und doch eins. Wenn eine Aquana stirbt, schläft euer Erbe viele Jahrhunderte, bis eines Tages eine Nachfahrin erwacht. Aber du wist die Letzte sein und alles, worüber du herrschst, wird mir gehören. Die Zeit der Aquana Venedigs ist jetzt endgültig vorbei.“

 

Laqua ist für jüngere Leser geschrieben, aber auch ältere Leser werden gefesselt vom Buch. Venedig war ein toller Schauplatz für diesen Roman, mit all den Kanälen, Gondeln und dem historischen Hintergrund. Alles war sehr bildhaft dargestellt. Letztendlich sind es aber die Charaktere die vollends überzeugen.

Da die Stadt Venedig relativ detailliert und bildhaft beschrieben wird und auch die Charaktere sehr detailliert beschrieben werden , ist das Buch in seiner Gänze absolut empfehlenswert, denn es ist spannend und detailliert.

Spannung ist bis zum Schluss gewährleistet. Der Schluss ist sehr schnell da, denn man mag das Buch nicht aus der Hand legen.

Laqua (ISBN 9783570154755) erschien am 27. August 2012 bei CBJ.

Veröffentlicht unter Jugendbuch | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Liebenden von San Marco von Charlotte Thomas

Venedig im Jahre 1510. Cintia, die Tochter eines reichen Seidenwebers, sieht am Tag ihrer Verlobung einen benommenen Mann vor ihrem Elternhaus liegen. Er will etwas sagen, doch Cintias Mutter hält ihn für betrunken und lässt ihn fortschaffen. Niemand ahnt, dass er von einer tödlichen Gefahr warnen wollte, die nun ihren Lauf nimmt: Die Pest bricht aus, und während die Seuche wütet, suchen Diebe und Mörder Cintias Familie heim. Cintia überlebt, doch raffgierige Verwandte wollen Verwandte wollen sich ihres Erbes bemächtigen. Um nicht alle zu verlieren, gibt es für Cintia nur einen Ausweg: Die Ehe mit dem Schiffbauer Paolo. Aus der Vernunftehe wird wider Erwarten Leidenschaft, aber das Par hat mächtige Feinde, die vor nichts zurückschrecken…

 

Charlotte Thomas schafft es, dass sich ihre Leser auf über 900 Seiten nicht ein einziges Mal langweilen. Die handelnden Personen sind einführend mit Namen und Verbindungen zueinander bzw. Stand oder Beruf aufgeführt, so dass man schon vorab ein wenig über die Zusammenhänge erfährt.

Die Geschichte wird flott und in einer klaren Sprache erzähl. Man kann sich gut in die handelnden Figuren hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen und mitfiebern. Charlotte Thomas hat in diesem Buch viele interessante Charaktere geschaffen, die alle ihre Stärken und Schwächen haben und niemals eindimensional dargestellt sind. Dies betrifft sowohl die Hauptfiguren Cintia und Paolo und in noch größerem Maße Cousine Lucietta

Vor der Dicke des Buches muss man keine Angst haben, es liest sich sehr eingängig und fließend, so dass man es innerhalb relativ kurzer Zeit durchgelesen hat.

Das Buch ist jedem Liebhaber von historischen Romanen zu empfehlen!

Die Liebenden von San Marco (ISBN 978-3431037753) ist am 17. März 2009 bei Bastei Lübbe (Ehrenwirth) erschienen

Veröffentlicht unter Historischer Roman | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der König der Komödianten von Charlotte Thomas

Veneto, 1594: Sie sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen, ein waffenstarrender Zwerg, ein schlitzohriger Intendant und dessen bockige Enkelin. Mitten hinein in dieses schillernde Ensemble gerät der achtzehnjährige Marco, der noch nicht viel von der Welt gesehen hat.

Der unerfahrene Jüngling it begeistert von der faszinierenden Welt des Theaters und zieht mit der Truppe nach Venedig, wo es bald m Sein oder Nichtsein geht: Nur ein neues Stück kann das Ensemble noch vor dem Ruin retten. Vom Kulissenschieber steigt Marco zum Gehilfen es trunksüchtigen Buhnendichters auf und dann zum Autor seines eignen Stücks. Doch bis er dieses auf der Bühne bringen kann, muss er noch viel lernen…

 

Der Roman wird bildhaft, faszinierend und ausschweifend geschrieben. Er entführt den Leser in die Zeit und die Szene des historischen Theaters und der Komödie.Man wird von Charlotte Thomas entführt und lässt treiben in die damaligen Zeit, die so weit weg  ist, aber die vor dem geistigen Auge des Lesers ensteht.

Man kann sich als Leser wunderbar in die Gedankenwelt des vor allem zu Beginn noch ziemlich naiven Marco hineinversetzen, mit ihm mitfühlen und mitfiebern. Auch alle anderen Protagonisten sind interessant gezeichnet, es treten zur Welt des Theaters passend eine Reihe von schillernden Figuren auf, die aber alle nachvollziehbare Charaktere mit jeweils eigenen Wünschen, Hoffnungen und Träumen sind.
Die Handlung schreitet so rasant voran, dass man es kaum schafft, das Buch aus der Hand zu legen.

Wer historische Romane liebt und auch gern einmal richtig schmunzelt, der ist mit Charlotte Thomas` Roman „Der König der Komödianten“ bestens bedient!

Der König der Komödianten (ISBN 978-3431038071) ist am 25. März 2010 bei Bastei Lübbe (Ehrenwirth) erschienen.

Veröffentlicht unter Historischer Roman | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geheimnisse des Brückenorakels – Himmelsauge (1) von Melissa Fairchild

In einem Londoner Krankenhaus kommt ein Junge ohne Gedächtnis zu sich. den Ärzten ist er unheimlich, denn er hat einen schweren Unfall überlebt – und nun heilen die Verletzungen mit übernatürlicher Geschwindigkeit. Doch diese Gabe nutzt ihm wenig, als er kurze Zeit späte auf der Flucht vor einem mächtigen Gegner ist, der alles daran setzt, ihn in seine wahre Heimatwelt zurückzubringen, aus der er geflohen ist. Doch zum Glück ist der Junge nicht ganz allein: Hilfe bekommt er von Hannah, einem ganz normalen Mädchen, und den im Verborgenen lebenden magischen Bewohnern von London …

In diesem Buch geht es um die Zwei Welten von London. Einmal gibt es das heutige London wie wir es kennen, und dann gibt es noch das andere London, das London aus dem Avi stammt.

Geschickt erzählt Melissa Fairchild von einer Jagd durch unser London und weiß diese Stadt auf beeindruckende Weise mit magischen Figuren und Geschichten anzureichern. Nebenbei lässt Melissa Fairchild ein ganz anderes London in ihrem Feenreich aufleben, mit mittelalterlichem Touch, allerhand Zauberwesen und einem rasanten Geschehen.

Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend aufgebaut ist. Magie und die „Unterwelt“ Londons mit ihren „Lebenwesen“ machen dieses Buch zu einem magisch fantastischen Erlebnis für den Leser, da die Schreibweise sehr bildhaft und real wirkt und überaus spannungsgeladen ist.

Die Geheimnisse des Brückenorakels (ISBN 978-3426283127) ist am 1. Dezember 2009 bei PAN erschienen.

Veröffentlicht unter Fantasy, Historischer Roman, Jugendbuch | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitenzauber – Das verborgene Tor (3) von Eva Völler

London im Jahr 1813. Anna und Sebastiano sind in der Stadt, um einen Auftrag zu erfüllen. Doch plötzlich droht eine dunkle Gefahr, die das Ende der Zeit bedeuten könnte. Die beiden müssen alles daran setzen, um das zu verhindern, und tauchen deshalb getarnt als Geschwister in die High Society des Londoner Adels ein. Auf Kutschfahrten und Tanzfesten müssen Anna und Sebastiano sich nicht nur gegen aufdringliche Verehrer wehren, sonern kommen auch möglichen Verdächtigen auf die Spur. Doch wer spielt tatsächlich ein falsches Spiel?

Trotz recht einfach gehaltenem Schreibstil und schnell zu erkennendem Bösewichten, ist die Art zu schreiben, von Eva Völler, fesselnd.

„Das verborgene Tor“ ist ein gelunger Abschluss voller Emotionen, Spannungen und geheimer Machenschaften. Gerade die Intrigen und deren Auflösungen hält den Leser bis zur letzten Seite an den Zeitreiseroman gefesselt.

Eine Jugendbuchreihe die man jedem Zeitreise Fan empfehlen kann.

Zeitenzauber – Das verborgene Torz (ISBN 9783833902734) ist am 13. März 2014 bei Bastei und Lübbe (Baumhaus) erschienen

Veröffentlicht unter Fantasy, Historischer Roman, Jugendbuch | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Feinde der Zeit von Julie Cross

Schon einmal hat Jackson den Lauf der Geschichte geändert, um Holly zu retten. Doch er hat einen hohen Preis dafür gezahlt. Denn als er ihr jetzt begegnet, kann sich die Liebe seines Lebens nicht mehr an ihn erinnern. Und ohne sein Wissen ist sie zur Agentin ausgebildet worden. Für wen arbeitet sie?

Die Geschichte geht nahtlos dort weiter, wo „Sturz in die Zeit“ geendet hat. Julie Cross bietet wieder einiges an spannenden Momenten auf.

Jackson ist sich nicht so richtig sicher, wem er nun trauen kann und wem nicht. Dazu kommen noch Agenteneinsätze, die nicht ohne Verluste vonstatten gehen. Es geht spannend und Actionreich weiter mit Jackson und den Abenteuern die er nicht nur als Agent und Zeitreisender erlebt, sondern auch als verliebter Teenager, der versucht seine große Liebe Holly zu beschützen. Die Figuren sind spannend und abwechslungsreich und überraschen.

Die gut durchdachte Handlung und die  Charaktere machen dieses Buch zu einem außergewöhnlichen Lesespaß. Für Zeitreise Fans mit Liebe zum Detail und einer Schwäche für futuristische Feinheiten ein muss.

Feinde der Zeit (ISBN 9783841422101) ist am 22. August 2013 bei Fischer FJB erschienen.

Veröffentlicht unter Fantasy, Jugendbuch | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sturz In die zeit von Julie Cross

Jackson Meyer ist ein ganz normaler Student, als er plätzlich merkt, dass er in der Zeit reisen kann. Allerdings immer nur ein paar Stunden zurück. Es ist ein harmloser Spaß – bis zu dem Tag, an dem Jackson und seine Freundin in ihrer Wohnung von zwei Fremden überfallen werden und Holly von einem Schuss tödlich getroffen wird. In seiner Panik springt Jackson zwei Jahre in die Vergangenheit, aber es ist nicht wie bei seinen vorherigen Zeitsprüngen: Nun steckt er im Jahr 2007 fest…

Die Geschichte selbst ist nicht nur interessant und teilweise dramatisch, sondern auch spannend, witzig und intelligent erzählt. Beginnt die Geschichte noch relativ ruhig, man lernt zunächst Jackson, Holly und auch Adam näher kennen, zieht die Spannung doch zusehends an und hält sich bis zum Schluss in hohem Bogen. Unerwartete Wendungen und Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden, können durchweg überzeugen und begeistern.

Jacksons Charakter ist anfangs genauso wie man sich  einen verwöhnten 19 jährigen, reichen Teenager vorstellt. Seine Freundin Holly findet er toll, doch wirklich nahe lässt  er sie nicht an sich heran. Jackson wird im Laufe der Geschichte immer reifer und erwachsener. Nicht nur in Hinsicht auf Holly ändern  sich seine Einstellungen,  sondern auch die gegenüber anderer Dinge.

Adam und auch Holly sind zwei Charaktere die eine wichtige Rolle in der Geschichte spielen. Adam ist ein Freund, auf welchen sich Jackson immer verlassen kann.

Holly ist ein ziemlich weinerlicher Charakter, was jedoch nicht negativ zu verstehen ist. Doch auch wenn sie oft Tränen kullern lässt, ist sie ein mutiger Charakter, der wenn es drauf ankommt, mit ins Geschehen eingegreift.

Das Ende des Buches ist ziemlich gut gelöst aber trotzdem auch traurig. Es ist überzeugend und macht auch ohne den ganz großen Cliffhanger Lust auf den zweiten Teil.

Sturz in die Zeit ist der erste Teil einer Trilogie und ein wahres Lesevergnügen. Es ist eine rasante, spannende Story rund ums Zeitreisen, mit viel Action und etwas Romantik

Sturz in die Zeit (ISBN: 9783841422095) ist am 17. August 2012 bei Fischer FJB erschienen

Veröffentlicht unter Fantasy, Jugendbuch | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Siedler von Catan von Rebecca Gablé

„Kein Glück kann je von Dauer sein – das ist nicht das Schicksal der Menschen. Die Götter leien es uns nur.“

Als die feindlichen Turonländer das Dorf Elasund an der Küste im hohen Norden überfallen, das Vieh stehlen und die Frauen rauben, erkenn die Ziehbrüder Candamir und Osmund, dass ihre Tage in der alten Heimat gezählt sind. Nach einenem bitteren Hungerwinter bricht die Dorfgemeinschaft mit neun Schiffen auf, um ein neues Land zu suchen. Ein Sturm verschlägt sie an die Gestade Jener Insel, die sie bislang nur aus der Sage kannten: Catan…

Das Experiment, eine Spielidee in eine Romanhandlung umzusetzen ist  gelungen. Die Hauptpersonen sind liebevoll charakterisiert und passen gut zu der Geschichte. Es macht einfach Spaß, mitzuerleben wie die Bewohner von Elasund, die von einer besseren Zukunft träumen, sich aufmachen und die Insel Catan Bewohnbar machen.

Es gibt wenige Autoren historischer Romane, die so unterhaltsam und dicht erzählen können wie Rebecca Gable.

Die Geschichte ist unterhaltsam und spannend, mit Liebesszenen, aber auch mit Brutalität gespickt und der Leser lebt förmlich mit und hat bald das Gefühl, einer von ihnen zu sein. Ein toller Roman, der nicht nur über die Wikinger, sondern über das Leben und Freundschaft im Allgemeinen erzählt. Ein bisschen enttäuschend ist zwar das Ende des Romans, lässt aber Stoff und Anschlussmöglichkeiten für eine eventuelle Fortsetzung der Geschichte. Aber leider wird es wohl  keinen zweiten Teil geben.

Die Siedler von Catan (ISBN: 9783431030198) ist im September 2003 im Ehrenwerth Verlag erschienen.

Veröffentlicht unter Fantasy, Historischer Roman | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der König der purpurnen Stadt von Rebecca Gablé

London im Jahr 1330: Die Stadt ist ein bunter, pulsierender, und dauch schrecklicher Ort. Unter der Herrschaft eines neuen Königs steigen die Kaufleute zu großer politischer Macht qauf. Einer von Ihnen ist der junge Jonah Durham, der ebenso Kaufherr wie Ritter wird und zwischen einer Hure, einer Bürgerstochter und einer Köigin steht. Doch je größer seine Macht, desto gefährlicher werden seine Feinde… 

 

Dank historischer Personen, Geschehnissen und Daten lernt man Geschichte aus einem anderen Blickwinkel kennen. Es gibt genug History-Bücher über Edward III. und die Geschichte Englands, aber niemand verpackt die Geschichte so gut wie Rebecca Gable.

Der könig der purpurnen Stadt  zeigt auf beeindruckende Art die Macht der Kaufleute und ihre Einflussnahme auf Krieg und Politik. Mit Spannung verfolgt man die kleinen Intrigen der Kaufleute untereinander, wie sie sich gegenseitig verleumden und in den Ruin treiben. Trotz seiner 960 Seiten kommt keinerlei Langeweile auf. Im Gegenteil, diese Buch macht süchtig.

Wenn man anfängt dieses Buch zu lesen, fällt man schon nach den ersten Seiten in seinen Bann. Man kann nicht aufhören zu lesen, denn es passiert ständig was. Es ist spannend und man will wissen wie es weiter geht und man muss sich richtig zwingen dieses Buch beiseite zu legen.

Auch wenn Gablé viel hinzuerfunden hat, was durchaus ihr Recht als Schriftstellerin ist,  wie eine Diebesgilde oder eben Jonah als Lord Mayor von London, und auch wenn sie ihrer Schwäche für König Edward nachgegeben hat, mindert dies nicht die Klasse des Buches, denn es ist schließlich kein Geschichtsbuch sondern ein Roman.

Der König der purpurnen Stadt ist ein durch und durch fesselnder historischer Roman, den man trotz seiner beachtlichen Länge kaum aus der Hand legen mag. Vor allem die fein gezeichneten Charaktere machen das Buch zu einem Lesegenuss.  Ein super Buch, das man unbedingt lesen sollte

Der König der purpurnen Stadt (ISBN: 9783431034394) ist im September 2002 bei Ehrenwirth erschienen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Historischer Roman | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das dritte Geheimnis von Luis Miguel Rocha

Rom 1978. Für die Gläubigen ist er der Papst mit dem freundlichen Lächeln. Doch kaum 33 Tage im Amt, ist Johannes Paul I. tot…

30 Jahre spater: Ein Unbekannter spielt der jungen Journalistin Sarah Monteiro mysteriöse und höchst brisante Dokumente in die Hände, mit denen sie sich auf die lebensgefährliche Suche na der Wahrheit über den rätselhaften Tod des Papstes begibt.

 

Das Thema ist nach wie vor interessant und immernoch aktuell. Die Mythen und Gerüchte um den 33 Tage Papst, Johannes Paul I, sind vielschichtig und schon in verschiedenen Büchern thematisiert worden.

Interessantes Thema, aber schlecht umgesetz.  Ein gutes Beispiel dafür, dass zwei Zeitstränge ein Buch nicht automatisch spannender machen.

Das Buch kann man lesen, ist aber nicht unbedingt der Renner. Richtige Spannung kommt beim lesen nicht auf.

Das dritte Geheimnis (ISBN: 9783404159574) ist Januar 2009 im  Lübbe Verlag  erschienen.

Veröffentlicht unter Thriller/Krimi | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar