Das Medici Siegel von Theresa Breslin

Durch einen Sprung in einen reißenden Flussistderjunge Matteonur knapp einem Mordanschlag entgangen. Der Mann, der ihm das Leben rettet, ist schon zu Lebzeiten so etwaswie eine Legende: Es istLeonardo da Vinci. Fasziniert vom Genie des großen Knstlers, Wissenschaftlers und Denkers, wird Matteo zu seinem Gehilfen und Schüler – und gerät gemeinsam mit seinem Meister in die lebensgefährlichen Intrigen seiner Zeit.

Man kann während des Buches sehr gut die Wandlung des Jungen Matteo zu einem Mann nachvollziehen. Man erfährt einiges zu dem historischen  Hinter- grund zu dieser Zeit. Es gab noch keinen einheitlichen Staat Italien, sondern das Land war regional gegliedert und wurde von den Stadtstaaten regiert. Dort waren dann die einflussreichen Familien an der Macht, wie es in Florenz die Medici waren, die aber nach Lorenzos Tod aus der Stadt verbannt wurden.

Theresa Breslin verknüpft geschichtliche Ereignisse mit fiktiven sehr gut.

Das Buch ist unterhaltsame Lektüre, nicht nur für Jugendliche. Auch Erwachsene werden noch in den Bann der Geschichte gezogen, wozu sicherlich nicht in erster Linie die Abenteuer des Matteo beitragen, sondern die Kulisse der Geschichte. Der Roman zeigt dem Leser die geschichtlichen Umstaende der damaligen Zeit, eingebettet in eine abenteuerliche Geschichte mit viel Spannung, Intrigen und Abenteuern.

Für Fans von Historienromanen und Freunden der italienischen Geschichte eine Fundgrube und gelungener Zeitvertreib.

Das Medici Siegel (ISBN: 9783570132463) ist im Dezember 2006 bei CBJ erschienen.

Dieser Beitrag wurde unter Historischer Roman, Jugendbuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.