Die Pfeiler der Macht von Ken Follett

An einem heißen Nachmittag im Jahre 1866 unternimmt eine kleine Gruppe von Jungen unerlaubterweise einen Ausflug zu einem Badesee. Für einen der Jungen endet der Ausflug tödlich. Sein Tod wird vertuscht. Jahre später als die Jungen bereits erwachsen sind, spielt dieser Zwischenfall immer noch in ihrem Leben eine Rolle.  

Das Buch „Pfeiler der Macht“ erzählt die Geschichte der Familie Pilaster. Sie sind eine der angesehensten Bankiersfamilien in London. Unsichtbar für die Öffentlichkeit lenkt Augusta Pilaster rücksichtslos den Familienclan. Das führt dazu, dass das Familienimperium erschüttert und die Pfeiler ihrer Macht ins schwanken gerät.

In dem Roman schildert Ken Follett die soziale Ungerechtigkeit, ihrer Prüderie und der gleichzeitigen doppel Moral dieser Zeit.  Durch die Art, wie die Geschichte erzählt wird, kann man sich leicht in die Geschichte hinein versetzen und sich darin verlieren.

Für jeden Ken Follett Fan und Liebhaber historischer Romane ist dieses Buch ein unumstrittenes muss. Ich habe einige Bücher von Follett gelesen. Meiner Meinung nach, ist dies bisher das beste gewesen, wobei mir die anderen auch gefallen haben.

Die Pfeiler der Macht (ISBN: 9783404125012) ist 1994 im Lübbe Verlag erschienen.

Dieser Beitrag wurde unter Historischer Roman abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.