Ken Follett

Ken Follett (* 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Schriftsteller. Ken Follett wurde als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Als er zehn Jahre alt war, zog seine Familie nach London.

Während des Vietnam-Krieges entdeckte Follett seine Leidenschaft für Politik und besuchte im September 1970, gleich nach der Universität, einen dreimonatigen Journalistenkurs, der ihn langsam auf die Laufbahn des Schriftstellers brachte. Vorerst arbeitete Ken Follett jedoch als Reporter für die Zeitung South Wales Echo in Cardiff.Als Follett merkte, dass er als „Enthüllungs-Journalist“ nicht geeignet war, begann er, an den Abenden und Wochenenden Kurzgeschichten und Romane zu schreiben.

Im Jahr 1974 verließ er das Zeitungsgeschäft und nahm bei dem kleinen Londoner Verlag Everest Books eine Stellung an. Seine Feierabend-Schriftstellerei führte zwar zur Veröffentlichung einiger Bücher, aber keines verkaufte sich gut. Dann aber wurde 1978 sein Roman Die Nadel veröffentlicht, der Follett zum Bestseller-Autor machte. Quelle: Wikipedia

Der Schlüssel zu Rebecca

Die Nadel

Nacht über den Wassern

Die Pfeiler der Macht

Die Spur der Füchsin

Der dritte Zwilling 

Die Brücken der Freiheit

Eisfieber

Die Leopardin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.