Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (1) von Kerstin Gier

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die Letzte jahrunderwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeien möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert

Mit diesem Debüt von Kerstin Gier in dem Genre der geschichtlichen Zeitreise im Jugendbuchstil ist der Autorin ein wirklicher Durchbruch gelungen. Mit ganz viel Können hat sie eine wunderbare Story erzählt um eine Protagonistin mit der man sich sofort an eine Seite stellen würde um jedes Abenteuer gemeinsam zu erleben.

Während der ersten Hälfte der Handlung passiert verhältnismäßig wenig, der Leser und auch Gwendolyn werden in die Welt des Zeitreisens eingeführt. Dennoch ist dieser Teil nicht langweilig, denn die Informationen sind sehr interessant. Man erfährt, dass es sich bei Gwendolyn anscheinend um eine besondere Person mit dem „Zeitreise-Gen“ handelt, da sie den letzten Edelstein verkörpert: den Rubin.

Obwohl es ein Jugendbuch ist und ich keine Jugendlicher mehr bin, habe ich es in wenigen Tagen verschlungen.

„Rubinrot“ ist ein toller Auftakt für eine Triologie und macht einfach Lust auf mehr! Die Geschichte ist toll erzählt und bleibt spannend bis zur letzten Seite.

Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063348) ist im Januar 2009 bei Arena erschienen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Jugendbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.