Säulen der Ewigkeit von Tanja Kinkel

Dieses Land verändert jeden. Wenn sie Ägypten verlassen, wird Mr. Belzoni nicht derselbe Mann sein, mit dem Sie hergekommen sind, und Sie nicht dieselbe Frau.  Als die junge Engländerin Sarah Belzoni im Jahre 1815 nach Ägypten kommt, ahnt sie nicht, welche Abenteuer an den Ufern des Nils auf sie warten. Während ihr Mann Giovanni zum erfolgreichen Jäger verlorener Schätze wird, beginnt Sarah, das Land auf ihre eigene Art zu entdecken. Dabei kreuzen ihre Wege immer wieder die des französischen Konsuls, eines ebenso charmanten wie undurchschaubaren Mannes – und des größten Konkurrenten ihres Gemahls um das kostbare Erbe der Pharaonen …

Eigentlich wollte Tanja Kinkel über einen schottischen Maler namens David Roberts schreiben, der im 19. Jahrhundert die Wunder der ägyptischen Geschichte auf die Leinwand gebannt hatte, Doch dann stieß sie bei ihren Recherchen auf einige andere Personen, die sie gerade in ihrer Beziehung zueinander faszinierten. So schrieb sie diesen  autobiographischen Roman über Sarah und Giovanni Battista Belzoni.

Neben den biographischen Bereich des Ehepaares Belzoni beschreibt Kinkel das Leben in Ägypten und dem Heiligen Land in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts. Sie erzählt, wie Giovanni vom einfachen italienischen Schausteller in England, wo er als stärkster Mann der Welt auftrat, zu einem großen Archäologen aufsteigt. Seine Funde sind heute im britischen Museum, im Louvre und im italienischen Museum für ägyptische Geschichte in Turin zu finden.

Säulen der Ewigkeit ( ISBN: 9783426198162) ist im August 2008 im Droemer/Knaur Verlag erschienen

Dieser Beitrag wurde unter Historischer Roman abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.