Solange es Unrecht gibt von Tilman Röhrig

Robin Hood, Anführer der Geächteten im Sherwood Forest, treuer Vasall von König Richard Löwenherz, Feind der Reichen und Beschützer der Armen, solang es Unrecht gibt.

Mit seinem Buch über Robin Hood legt Tilman Röhrig erstmals einen geschlossenen Roman über den sagenhaften Helden vor.

Es ist eine spannende Geschichte, in der auch burleske Szenen nicht fehlen. Es ist die Geschichte der Freundschaft mit Little John, der Fürsorge für dessen Schützling Marian, die Geschichte des Kampfes gegen Unterdrückung und Willkür im mittelalterlichen England.

Röhrig versteht es, durch seine Kunst des Erzählens, den Leser unmittelbar in den Romananfang mitzunehmen, um ihn in die Wogen der Jubelrufe des geknechteten Volkes im mittelalterlichen England einzutauchen, das seine ganze Hoffnung auf den neuen König, Richard Löwenherz, setzt.

Dabei verzichtet Tilman Röhrig auf jede Art von Heldenverehrung. So ist zum ersten Mal ein wirklich glaubwürdiger Robin Hood entstanden mit einer am Ende überraschenden und überzeugenden Lösung für das Weiterleben des Mythos.

Solange es Unrecht gibt (ISBN: 9783404154159) ist im Dezember 2005 im Lübbe Verlag erschienen.

Dieser Beitrag wurde unter Historischer Roman abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.