Totenmontag von Kathy Reichs

Was könnte kälter sein als ein Dezembersturm in Montreal? Diese Frage stellt sich der forensischen Anthropologin Tempe Brennan an einem tristen Montagmorgen, als sie zu einem ungewöhnlichen Fundort gerufen wird. In einem Kellergewölbe liegen – achtlos verscharrt  die Skelette dreier junger Frauen. Nich eine Gewebefaser, kein Fetzen KLeidung geben Aufschluss daüber, wann und warum diese Mädchen sterben mussten. Dank weiblicher Intuition und akribischer Ermittlungen kommt Tempe ainem Verdächtigen auf die Spur. Doch sie muss auf alles gefasst sein , denn ihr Gegner scheint ein Herz aus Eis zu haben.

Kathy Reichs´ trockener Humor und ihre Wortspiele sind besser denn je. Es ist ihr wieder einmal gelungen, Erklärungen und Auflösungen geschickt in den Fall einzubringen,  ohne dabei herablassend zu wirken.

Es gibt diesmal keine Parallelfälle, die nur ablenken sollen. Man kann sich vollkommen auf die Hauptgeschichte konzentrieren. Die Geschichte führt den Leser durch einen sehr spannenden Handlungsbogen gut platzierter Überraschungen.

Wer dieses Buch einmal in den Händen hat legt es erst wieder weg, wenn man es komplett gelesen hat.

Totenmontag (ISBN 9783896672483) ist im Dezember 2004 im Blessing Verlag erschienen.

Dieser Beitrag wurde unter Thriller/Krimi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.